| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Sprache auswählen:

myhobby-CNC - Kunden Supportforum

Ungenauigkeit bei 45° fahrten
 1 2 3 4 5
06.12.20 19:28
Pulverkuss 
Ungenauigkeit bei 45° fahrten

Hallo Leute,

ja ich mal wieder

Ich habe nun einige Sachen fräsen können und ich stehe immer wieder vor dem Problem dass bei Rundungen und 45° Fahrten die Fräse an manchen Stellen richtig zappelt. Das Fräsbild sieht dementsprechend aus.

https://www.file-upload.net/download-143...sfrsen.png.html

Die rot markierten Stellen sind die Bereiche wo es ungenau ist.

Ich habe sämtliche Einstellungen getestet, Beschleunigung und Verfahrgeschwindigkeit...leider ohne Erfolg.

Was für Settings könnte ich noch testen?

Ich nutze eine Shapeoko max mit Nema 23 und GRBL Controller-Board 2.02+FYS Treiber (stehen bei 1V) aus dem Shop. Netzteil steht bei 21V.

Zuletzt bearbeitet am 06.12.20 19:29

06.12.20 21:50
crix

nicht registriert

Re: Ungenauigkeit bei 45° fahrten

Der Link zum Bild funktioniert leider nicht.Du kannst Bilder auch direkt hier hochladen, wenn du sie vorher auf vernünftige masse (z.b. 800x600 Oixel oder so) verkleinerst.

Ohne das Bild zu sehen kommen solche Ungenauigkeiten eher von mechanischen Problemen wie falsche Riemenspannung oder Spiel in den Achsen in verbindung mit zu grossen Kräften (Zu schneller Vorschub, zu geringe Spindeldrehzahl etc.)

07.12.20 17:37
Pulverkuss 
Re: Ungenauigkeit bei 45° fahrten



Hier nochmals das Bildchen.

Wenn nur die X oder die Y Achse fährt dann ruckelt da nichts und das Fräsbild ist sauber. Es tritt nur auf wenn wenn beide fahren und dann auch nur anfangs.

Datei-Anhänge
ungenaues frsen.png ungenaues frsen.png (1x)

Mime-Type: image/png, 11 kB

07.12.20 17:48
crix

nicht registriert

Re: Ungenauigkeit bei 45° fahrten

Ich hatte jetzt mit einem Bild von einer Fräsbahn gerechnet?
Das ist eine Zeichnung? Was sagt mir die? Wo ist da eine Ungenauigkeit?

Meinst Du die Treppchen die man da in den Linien erkennen kann?
Die resultieren daraus dass die Grafik aus rechteckigen Pixeln mit relativ geringer Auflösung aufgebaut ist, da kann man prinzipbedingt keine glatten schrägen Linien zeichnen.. (Wenn Du in ein Pild am PC weit genug zeinzoomst sieht man das das alles nur Klötzchen sind...)

Schräge Linien werden da mittels des https://de.wikipedia.org/wiki/Bresenham-Algorithmus gezeichnet, für den Fall dass Du Dich damit näher schäftigen willst :-)

07.12.20 17:49
crix

nicht registriert

Re: Ungenauigkeit bei 45° fahrten

Die rot markierten Bereiche sind genau die Stellen wo X- und Y-Achse gleichzeitig mit hoher Geschwindigkeit fahren.
Könnte auf ein Problem mit der Stromversorgung hindeuten..

07.12.20 18:40
Pulverkuss 
Re: Ungenauigkeit bei 45° fahrten

Die Geschwindigkeit bleibt aber bestehen bis sich der Fräser wieder einer Ecke nähert. Nach der Theorie müssten die Zacken durchgängig an jeder Seite zu finden sein. (von Ecke zu Ecke) Das ist ja das komische an der Sache. Der Fräser fährt an der Ecke los und es entstehen anfangs keine Zacken, nach ein paar mm Fahrt kommen zacken zum Vorschein und verschwinden dann wieder.

Am besten ich fräse nochmal fix ein Teststück...

07.12.20 18:57
Pulverkuss 
Re: Ungenauigkeit bei 45° fahrten

hier ein Weihnachtsstern, eine Seite glatt die andere wie beschrieben im Zickzack

Datei-Anhänge
20201207_184950.jpg 20201207_184950.jpg (2x)

Mime-Type: image/jpeg, 770 kB

07.12.20 21:46
crix

nicht registriert

Re: Ungenauigkeit bei 45° fahrten

Das hatte ich ganz zu Anfang genauso. Ich weiss nur grad nicht mehr was die Lösung war..
Ich würd mal die genannten Sachen checken..

07.12.20 21:53
crix

nicht registriert

Re: Ungenauigkeit bei 45° fahrten

Die Unterschiede an den Seiten können ggf durch die Faserrichtung des Holzes erklärt werden.

09.12.20 18:32
Pulverkuss 
Re: Ungenauigkeit bei 45° fahrten

-Die Faserrichting bei Multiplex...das schließe ich aus.

-Die mechanischen Teile laufen alle geschmeidig ohne spiel.

-Die Riemenspannung schließe ich auch aus. Sonst würde es bei Fahrten nur in Richtung X oder Y zum selben Ergebniss kommen.

-Das Netzteil wird nichtmal handwarm, selbst nach 3 Stunden Arbeit am Stück läuft kein Lüfter an.

-Die Spindeldrehzahl schließe ich auch aus, da die Fräse bei Luftfahrten auch so zappelt.



Noch weitere Ideen...ich bin Ratlos.

 1 2 3 4 5
Arduino   Bearbeitungsgebühr   Steuerung   Verfahrgeschwindigkeit   Ungenauigkeit   Geschwindigkeit   Spannungsschraubblock   Bresenham-Algorithmus   Standardparametern   Zahnriemenspannung   funktioniert   fahrten   Weihnachtsschmuck   Treiber   Tiefenzustellung   Platine   Sicherheitsgründen   Spannungsversorgung   Treiberbausteinen   Fehlerbeschreibung