| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Sprache auswählen:

myhobby-CNC - Kunden Supportforum

Ungenauigkeit bei 45° fahrten
 1 2 3 4 5
05.04.21 14:03
Ronald 

Moderator

Re: Ungenauigkeit bei 45° fahrten

Hallo Pulverkuss,

nein, mein Postfach ist nicht voll, aber ich hatte in letzter Zeit wirklich viel um die Ohren. Am Meisten fordert mich das Update (äh Neuinstallation) des Shops auf die Shopware Version 6.x. Leider kann man KEINE Daten von der Version 4.x auf die Version 6.x migrieren. Daher komplette Neuinstallation mit kompletter Daten neupflege! Zum Zweiten habe ich ständig Probleme mit meiner Buchhaltung "WISO Mein Büro"! Ich kann seit einem Jahr keine Datensicherung mehr machen, die Überweisungen haben nicht mehr funktioniert und der Import der Zahlungen über Paypal ist fehlerhaft. Ich musste mehrere Monate löschen und nachverbuchen. Dafür bin ich ständig am Telefonierung und Mail schreiben mit dem Hersteller. Alles in allem, habe ich zu tun!

Jetzt zu Deinem Board. Ich hatte es schon mal grob analysiert, wollte es aber in eine funktionsfähige große Fräse einbauen, da sich die Fehlerbeschreibung so anhörte, als ob sich der Fehler erst im "echten" Betrieb zeigen würde. Da ich aber z.Z. keine Fräse für diesen Einsatz da habe, wollte ich eine zusammenbauen. Dazu bin ich noch nicht gekommen.

Was ist mir aufgefallen:

  • Das Board hat die Firmware 1.1f drauf, wir verschicken das Board mit der Version 0.9j.
  • Einige Parameter waren verstellt: so z.B. $1=255; $132=800.00. $1 sorgt für einen "harten" Start und Stop! $132 ist die Beschleunigung und scheint mir doch sehr hoch. Den Wert habe ich nie getestet.
  • Die Teiberbausteine scheinen nicht von mir zu sein? Zumindest haben meine Bausteine keinen Lack an den oberen Pins? (siehe Foto)
  • Der Schraubblock für die 24V Spannungsversorgung hat geblitzt und gefunkt, als ich die Spannung eingeschaltet habe. Den habe ich dann vorsorglich getauscht!
  • Jumper für das Microstepping waren nicht speziell für den FYS Treiber konfiguriert. =jumper]http://wiki.myhobby-cnc.de/doku....&s[]=jumper


Da bei Dir die Endschalter und das Homing eingeschaltet waren, ich diese aber nicht simulieren wollte, habe ich erst einmal meine "Standard" Konfiguration in den Controller gespielt.

Ich haben dann folgende Tests durchgeführt:
  • Deine Platine mit Deinen Treiberbausteinen,
  • Deine Platine mit meinen Treiberbausteinen,
  • Meine Platine mit Deinen Treiberbausteinen,
  • Meine Platine mit meinen Treiberbausteinen.


Bei allen Kombinationen haben ich etwa gleiches Verhalten feststellen können. (Ich habe zu allem ein kurzes Video aufgenommen, dass ich gerne zur Verfügung stellen kann).

Daher vermute ich, dass entweder die Jumperstellung, oder die Konfiguration oder der defekte Spannungsschraubblock eines der Ursachen war (ist)? Solange ich noch keine neue Fräse aufgebaut habe, (ja, auch ich habe Platzprobleme) kann ich das Verhalten im life Betrieb leider nicht sehen. Daher schicke ich Dir das Board zunächst zurück. Vielleicht kannst Du es nochmal bei Dir in der Fräse testen.
Auf jeden Fall gibt es für mich keinen Grund, warum das Board bei Dir nicht laufen sollte, aber ein Arduino UNO mit Shield schon? Es sei denn, Du verwendest dort: andere Firmware, andere Konfiguration, andere Jumperstellung, andere Treiberbausteine?

Ich hoffe, ich konnte Dir damit helfen, auch wenn es etwas mehr Zeit gedauert hat. Das Board ist aus meiner Sicht OK!

Bitte lass uns alle wissen, was Du weiter rausgefunden hast!

LG Ronald

Alte Konfiguration:


Unsere Teiberbausteine (rechts):


Zuletzt bearbeitet am 05.04.21 14:25

Datei-Anhänge
Config_old_small.jpg Config_old_small.jpg

Mime-Type: image/jpeg, 55 kB

Treiber_small.jpg Treiber_small.jpg

Mime-Type: image/jpeg, 54 kB

18.04.21 08:46
Pulverkuss 
Re: Ungenauigkeit bei 45° fahrten

Gestern 13:15
Pulverkuss Re: Shapeoko Max

HALLO...JA ICH MAL WIEDER

Ich habe nun die von dir "reparierte" Steuerung wieder eingebaut und mußte feststellen dass es keine Besser gibt. Die Fräse zittert immer noch bei den besagten 45° Fahrten und dieses knacken (entladen) wenn Z fährt ist auch noch deutlich hörbar.

Leider habe ich von Anfang an keinen Erfolg mit dieser schrottigen Steuerung. Mir persönlich kommt es hier so vor als reife das Produkt beim Kunden. (Meine Meinung) Eine Weiterempfehlung gibt es von meiner Seite hier nicht.

Wer sich eine stabile CNC selber bauen möchte sollte sich bei Youtube umschauen und hier die Finger weg lassen. Die Zeit die ich mit der Fehlersuche verbracht habe hätte ich mir sparen können.

Wie oben schon beschrieben nutze ich einen Arduino Uno mit CNC Shield und das funktioniert auf Anhieb.

Die Rücknahme oder der Tausch des Boards wurde hier nie angeboten.

Beitrag einen Moderator melden MeldenZitieren Zitieren

Gestern 13:58
Ronald

Moderator

Re: Shapeoko Max

Hallo Pulverkuss,

ein Stück weit verstehe ich natürlich Deinen Unmut, und Deine Meinung ist natürlich Deine Meinung.

Ein paar Dinge möchte ich aber noch kommentieren/gerade richten! Ich habe diese Schaltung, als Bausatz oder auch von mir bereits fertig gelötet ca. 500 Mal verkauft. Von "das Produkt reift beim Kunden" kann hier nicht die Rede sein. Dafür ist der Aufbau auch zu trivial, und die bisherigen Rückmeldungen lassen diesen Rückschluss auch nicht zu!

Dieses Phänomen, dass Du schilderst, hatten wir bisher bei noch keinem Kunden. Dass musst Du mir einfach glauben, oder es müsste sich hier ein Kunde melden. Mir war das so bisher nicht bekannt. Ich habe kostenlos angeboten die Schaltung zu überprüfen. Die üblichen Probleme, bei von Kunden gelöteten Schaltungen, konnte ich hier nicht finden. Die Steuerung funktioniert grundsätzlich.

Ich habe hier leider nicht alle Fräsen aller Kunden als Muster aufgebaut, daher habe ich mir eine Testumgebung zusammengestellt, auf der ich alle von Kunden eingeschickten Schaltungen auf "Funktion" testen kann. Ich kann die Schaltung leider nicht in Grenzsituationen (zu stramme Zahnriemen, zu stramm eingestellte Laufrollen, große Fräse, große Schrittmotoren, hohe Verfahrgeschwindigkeit, hohe Beschleunigung, unterschiedliche Netzteile, usw,) testen. Das tut mir sehr leid, ist aber der möglichen Vielfalt geschuldet.

Wenn an der Fräse ein Arduino mit Shield funktioniert, und Du hier andere Treiber verwendest, dann solltest Du diese Treiber mal auf dem GRBL-Controller Board probieren. Denn ich kann mir dann nur noch vorstellen, dass es die Treiber sind.

Da das Board ja eine neuere Firmware als von uns ausgeliefert drauf hatte, kann ich natürlich auch nicht ausschließen, dass hier beim Compilieren und Flashen des Codes etwas nicht richtig funktioniert hat? Sehr unwarscheinlich, aber nicht ausgeschlossen! Auch hatte ich ja geschrieben, dass die Treiber nicht so aussahen als seien sie von uns? Zumindest haben unsere keine Farbcodierungen an den Pins!

Aber so wie ich es jetzt verstanden habe, hast Du ja die Nase voll von unserer Schaltung, und wünschst Dir von uns eine Entschädigung. Du hättest natürlich eine Garantie von uns bekommen, wenn wir die Platine gelötet hätten. Für von Kunden gelötete Platinen ist eine Garantie natürlich nicht vorgesehen! Wenn ich jetzt die Kosten für die Platine, und hier auch wirklich nur die Platine, Rückerstatten würde, dann könnte ich mit der Platine nichts mehr anfangen. Ich kann die ja nicht einem anderen Kunden wieder verkaufen!

Dennoch biete ich Dir an, bei Rücksendung der Platine die Kosten zu Teilen und ich würde Dir 25€ zurück erstatten. Denn ich kann die Platine höchstens noch für eigene Tests verwenden. Das kannst Du Dir ja noch überlegen, ob Du das möchtest. Grundsätzlich finde ich es nicht gut hier alles schlecht zu reden und dann insgeheim eine Rückvergütung zu erwarten. Ich kann keine Gedanken lesen und so etwas könnte man auch im Dialog ansprechen, wenn kein Intresse an einer Reparatur oder dem Board mehr besteht.

Ich hoffe, dass Du wenigstens mit der Fräse an sich zufrieden bist und Spaß damit hast!

LG Ronald Holze

18.04.21 09:47
Pulverkuss 
Re: Ungenauigkeit bei 45° fahrten

Das ich nicht allein bin mit dem Problem sieht man hier.

http://www.myhobby-cnc.de/forum/board/th...-4_158_1.html#8

Woran das letztenendes liegt kann und möchte ich nicht beurteilen. Wo ich mir aber 100%ig sicher bin ist, dass ich 10 Minuten gebraucht habe um die Steuerung in Betrieb zu nehmen und dann festzustellen dass das Problem immer noch da ist.

Da der Arduino Uno mit dem CNC Shield hier ohne Probleme läuft werde ich ganz sicher keine Versuche vornehmen hier Teile hin und her zu tauschen. Ich habe das komplette Elektrokit im Shop gekauft (2.02 Board+FYS Treiber+Nema23+Kabel+Endschalter) und aktuell habe ich nur noch die Motoren im Einsatz. Den Lack habe ich aus Sicherheitsgründen aufgetragen um einen Kurzschluß beim einstellen der Motorströme zu vermeiden.

Crix hatte mir auch angeboten die Steuerung zu prüfen. Was er dann auch tat, leide ohne Erfolg. Du hattes die Steuerung nun auch zur reparatur, leider ohne Erfolg. Das letzte was ich möchte ist dir die Steuerung wieder zur Reparatur zuzuschicken. Also nehme ich dein Angebot an und schicke dir die Steuerung gegen den Wertausgleich in Höhe von 25€ zurück.

Und nun nochmal abschließend und grundlegend.

Ich bin niemand der hier alles schlecht redet. Wenn etwas nicht passt dann sage ich es so wie es ist. Klar das es nicht jedem passt. Das es per Ferndiagnose schwer ist jemanden zu Helfen ist auch klar. Aus meiner Sicht habe ich alles mögliche getan und bin nun froh das diese Tortur ein Ende hat.

 1 2 3 4 5
Zahnriemenspannung   Fehlerbeschreibung   Geschwindigkeit   Treiberbausteinen   Standardparametern   Sicherheitsgründen   Spannungsversorgung   Verfahrgeschwindigkeit   Ungenauigkeit   Tiefenzustellung   Steuerung   Bearbeitungsgebühr   funktioniert   Bresenham-Algorithmus   Treiber   Spannungsschraubblock   Platine   Arduino   Weihnachtsschmuck   fahrten