| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Sprache auswählen:

myhobby-CNC - Kunden Supportforum

Erste Erfahrungen
 1
19.11.15 14:34
Wolfram 
Erste Erfahrungen

Erste Erfahrungen mit dem Zusammenbau des ShapeOko 2

Selten hat mir eine Bastelarbeit so viel Spaß gemacht wie der Aufbau der CNC Fräse ShapeOko 2.
Ich lasse mir bewusst Zeit, um den Zusammenbau länger zu genießen.

Was mir gut gefällt, sind die vielen Verbesserungen welche Ronald Holze gemacht hat.
Das aufwändige Schneiden der M5 Gewinde entfällt ja dank ihrer guten Idee mit der sternförmigen Aussparung an den Durchgangslöchern.
Um die Innensechskantschraube zum „Rollen“ der Gewinde leichter zu zentrieren, habe ich eine gute M5 Schraube vorn etwa 10 mm auf den Kerndurchmesser abgedreht, was das Aufsetzen und das „Drücken“ des Gewindes sehr erleichtert.


Leider fehlten -was bei der Vielzahl der Bauteile leicht passieren kann- die zwei kleinen Bleche zum Einhängen der Zahnriemen und etliche Spezialmuttern M5 zum Einschieben in die Profile. Dummerweise hatte ich schon zwei Zahnriemen gekürzt als mir auffiel, dass die restlichen zwei Bleche für die Zahnriemen fehlten.
Zu spät merkte ich dass es andere, besseren Möglichkeiten gibt den Zahnriemen zu fixieren und zu spannen und man in der Y-Achse fast 50 mm Hub gewinnen kann. Nun bleibt mir nichts anderes übrig als noch einmal einen neuen Zahnriemen zu bestellen, da die Flacheisen offensichtlich nicht lieferbar sind. Leider hat Herr Holze auf meine Bitte, mir die 2 fehlenden Bleche nachzusenden, nicht reagiert.
Bei der Bestellung der Teile habe ich gleich zweimal den gleichen Fehler gemacht und nicht auf das kleine Popup Fenster rechts oben im Onlineshop geachtet, in welchem man mehrere Auswahlen hat. Ich wollte alle Platten schwarz pulverbeschichtet bestellen und habe unlackierte Platten bekommen. Den gleichen Fehler habe ich dann noch einmal gemacht, als ich M5 Spezialmuttern für die Alu-Profile bestellt und M3 bekommen habe, da diese als erste im Popupfenster stehen.

Jetzt hoffe ich, dass ich mit der Ansteuerung der Motoren zurecht komme.
Da ich die Ansteuerung so einfach wie möglich haben wollte, habe ich eine Platine im Internet erstanden, die kompatibel mit der Arduino-Variante sein soll. Bin mal gespannt, ob sich die Motoren drehen.

Viele Grüße aus Nürnberg
Wolfram

21.11.15 00:01
Ronald 

Moderator

Re: Erste Erfahrungen

Hallo Wolfram,

es freut mich natürlich, dass Du - anfangs - viel Spaß beim Zusammenbau hattest. Wie immer im Leben steckt der Hund im Detail und vorherige Recherche bzw. die vorherige Einarbeitung in das Thema erspart einem so manchen böse Überraschung.

Die Bleche die Du vermutlich vermisst, werden bei mir nicht benötigt. Bitte schau Dir dazu auch nochmal meine Anmerkungen im WIKI (http://www.myhobby-cnc.de/wiki/doku.php?...y-cnc:shapeoko2) an. Dort sind einige Außnahmen zum Original beschrieben. Daher hast Du auch weniger Blechmuttern als in der originalen Anleitung.

Was die Fehlbestellungen angeht, so kann ich die natürlich während des Bestellprozesses nicht beeinflussen. Aber ich habe bis jetzt noch jedem das getauscht was er nicht haben wollte und hinterher waren alle zufrieden. Ich kann natürlich nur unverbaute Ware tauschen! Warum ich Deine Mail nicht bekommen habe ist mir nicht klar? Aber ich hätte es an deiner Stelle einfach nochmal probiert. Auch ein Anruf bringt mich nicht um. Ich habe jeden Abend Anrufe von Kunden oder Interessenten, die vor dem Kauf was wissen wollen.

Ich hoffe Du findest wieder Freude beim Zusammenbau der restlichen Teile.

LG
Ronald

22.11.15 20:09
Wolfram 
Re: Erste Erfahrungen

Lieber Ronald,

herzlichen Dank für Deine Antwort. Mir ist auch nicht entgangen, dass sie um Mitternacht geschrieben wurde.

Ich habe nach wie vor viel Spaß mit dem Bausatz.

Worüber ich mich selbst (nur kurz) geärgert habe war der Fehler, dass ich mich an die alte Anleitung und das Video gehalten habe.
So habe ich den Zahnriemen zu sehr gekürzt, dass er nicht mehr lang genug war für die Befestigung durch die Langlöcher. Durch Verkleben mit Sekundenkleber habe ich den Zahnriemen mit dem abgeschnittenen Reststück verlängert, so dass ich vorerst ohne Neubestellung auskomme.

Wenn der mechanische Teil fertig ist, werde ich ein paar Fotos von meiner Lösung machen.

Viele Grüße aus Nürnberg
Wolfram

25.05.16 12:08
Wolfram 
Re: Erste Erfahrungen

Mit dem Zusammenbau hatte ich bis auf die oben beschriebenen kleinen Probleme keinerlei Schwierigkeiten. Für den Spindelantrieb habe ich mich für die einfache Kress Fräse 530 FM entschieden, da mir die Leistung ausreichend erschien und ich noch einen externes Drehzahlregler besaß, für welchen ich eine Steckdose im Controllergehäuse vorsah.

Mit der elektronischen Ansteuerung hatte ich zunächst aus Unkenntnis große Probleme. So habe ich einen Controller im Internet bestellt, der mir besonders gut vom Aufbau gefallen hat und der kompatibel zum Arduino ist. Dieser CNC-Controller wird von einem Bulgaren (Phoenix-CNC von Hayri Uygur) hergestellt. In meiner Ahnungslosigkeit wusste ich nicht, dass ich noch Treiber für die Ansteuerung benötigte. Ich habe dann Kontakt mit Hayri Uypur aufgenommen. Hayri ist ein unglaublich hilfsbereiter Mensch, der mir sofort mit Beschreibungen und Zeichnungen geholfen hat. Dank seiner perfektem Deutschkenntnis (er ist teilweise in Deutschland aufgewachsen) war die Kommunikation sehr einfach.

Ich habe dann vier Treiber auf eine Lochraster Platine aufgelötet und muss dabei einen Fehler gemacht haben. Hier hat mir wieder Hayri mit Rat und Tat beigestanden, bis ich endlich die Schrittmotoren zu Laufen brachte.

Inzwischen bietet Hayri eine Treiber-Platine mit vier Treibern DRV8825 an, welche ich sofort kaufte und die es mir ermöglichte, die Elektronik und das Netzteil in einem alten USV Gehäuse unterzubringen, das mir von der Form her gefiel. Wegen der LED Lampen für X, Y und Z Achse und und der seriellen RX und TX LEDs habe ich ein Fenster in die Seitenwand geschnitten und mit Plexiglas abgedeckt. Nach etlichen Tests und Einstellungen läuft das System einwandfrei und ich freue mich über die gute Funktion und die farbigen LEDs.

Die erste Arbeit war ein Feld von 64 Löchern im gleichen Abstand in die Grundplatte zu bohren. Der Maschine dabei zuzusehen, wie sie die 64 Löcher im gleichen Abstand fräste hat riesigen Spaß gemacht. Die Bohrungen habe ich dann von unten mit Einschlagmuttern versehen um Werkstücke universell aufspannen zu können.

Hier 2 Bilder vom Gehäuse und dem Controller (ein drittes konnte ich nicht hochladen):

Datei-Anhänge
IMG_2528.jpg IMG_2528.jpg (17x)

Mime-Type: image/jpeg, 1.519 kB

IMG_2553.jpg IMG_2553.jpg (17x)

Mime-Type: image/jpeg, 1.847 kB

IMG_2527.jpg IMG_2527.jpg (13x)

Mime-Type: image/jpeg, 1.126 kB

26.05.16 20:05
Ronald 

Moderator

Re: Erste Erfahrungen

Hallo Wolfram,

was ich von fremder Werbung hier im Forum halte, habe ich glaube ich schon genügend erklärt. Das Forum finanziert sich ja aus den Erträgen des Shops.

Was nun das von Dir genannte Board angeht, so habe ich mir das angeschaut und bin nur wenig begeistert. Außerdem gibt es mindestens drei Firmen, die denselben Namen verwenden. Auch nicht gerade leicht zu finden. Für 48€ bekommt man bei ebay ein Board mit THT-Technik von gestern. Es hat keinen Platz für die Schrittmotor-Treiber und die Funktionen und auch die Bauteile sind sehr übersichtlich.

Da bietet unser neues GRBL-Controller-Board weit mehr für nur 40€! Daher sehe ich diese Vorstellung auch nicht so kritisch.

Was ich aber unbedingt loben will ist Dein Aufbau. Da hast Du dir ja wirklich mal Mühe gegeben. Der Wahnsinn. Eine solche Steuerung habe ich noch nie gesehen. Hat auch wirklich was von Retro! Vor allem das Zeigerinstrument gefällt mir sehr gut. Wenn das Ding jetzt noch Radio empfangen könnte? Übrigens, den Drehzahlregler würde es auch bei uns auf dem Board geben! Wäre dann allerdings per Software zu steuern und nicht so praktisch mit analogem Drehregler.

Alles in allem ein sehr schönes Projekt!

LG
Ronald

 1
Arduino-Variante   Zeigerinstrument   Innensechskantschraube   Bestellprozesses   Schrittmotor-Treiber   Spezialmuttern   Ahnungslosigkeit   Kerndurchmesser   Zahnriemen   Drehzahlregler   abgeschnittenen   pulverbeschichtet   Erfahrungen   Einschlagmuttern   Controllergehäuse   Schwierigkeiten   GRBL-Controller-Board   Fehlbestellungen   Durchgangslöchern   Treiber-Platine