| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Sprache auswählen:

myhobby-CNC - Kunden Supportforum

Candle Probleme
 1 2
31.07.23 08:44
Ronald 

Moderator

Re: Candle Probleme

Hallo Thomas,

als erstes muss ich Dir sagen, dass Du bei mir für einiges an Mail Traffic sorgst. Denn der Mailserver schickt mir immer eine Fehlermeldung, weil Deine Mailadresse nicht "zertifiziert" ist. GMAIL gibt meinem Mailserver hier immer eine Warnung!

Was Deinen Fehler angeht, so habe ich verstenaden, dass der auf der Z-Achse zu sein scheint. Da ist ja eine Gewindestange, die nicht einfach durchrutschen kann! Ich tippe hier auf ein falsch eingestelltes Microstepping. Du solltest Dir diese Seite vorher noch anschauen: https://wiki.myhobby-cnc.de/doku.php?id=...cnc:grbl-fehler .

Ansonsten gibt es für mich keinen vernünftigen Grund, warum die Fräse in "Freiluft" alles richtig macht, in 1mm Sperrholz dann aber nicht?! Bitte achte auf das Microstepping und auf die Motorströme. Im Zwiefelsfall alle Potis auf den Treibern in Mittelstellung bringen, und dann von da aus im Betrieb so lange langsam drehen bis sich die Motoren kräftig anhören. Man merkt das, ob die Motoren zaghaft laufen oder zittern, und wann sie dann kräftig jeden einzelnen Schritt machen.

Ach ja, bitte ändere noch die Mailadresse oder zertifiziere sie noch. Wenn Du die Adresse schon lange hast, dann musst Du sie ev. noch nachzertifizieren. Das wurde nachträglich eingeführt!

LG Ronald

31.07.23 15:30
ThomasKorthals 
Re: Candle Probleme

Jetzt habe ich noch eine Frage. Verwende ich Halbschritt A oder B mit meiner Shapeoko Max und den Pololu-Treibern.
Hier war der Jumper falsch gesetzt. Hatte bevor die DRV-Treiberbausteine drin. X und Y hat gestimmt. Ich würde auch die Referenzspannung allgemein auf 1,5 V setzen.
Dann bekommen die Nemas 23 auch etwas mehr Strom. Auf eine Info freue ich mich. Gruß Thomas

31.07.23 19:01
ThomasKorthals 
Re: Candle Probleme

Hallo Crix, also ich habe jetzt mal den Strom der Treiberbausteine auf Vref=1,3 V gestellt. Die Jumper waren richtig,
außer von der Z-Achse. Dann habe ich nochmals einen realen Versuch gemacht und ich habe immer noch einen Versatz.
Also das tut noch nicht. Werde jetzt noch einen anderen Fräser nehmen. Habt Ihr noch eine Idee dazu?
Thomas

01.08.23 08:17
crix

nicht registriert

Re: Candle Probleme

Hi Thomas,
welche Treiber verwendest Du? Die Motoren sind Nema23?
Wie stark ist das Netzteil und welchen Fräsmotor verwendest du? Wird der vom selben Netzteil versorgt?

Ich habe meine Max schon ziemlich umgebaut, also grundsätzlich geht das schon mit Zahnriemen.
Ich bin von den Pololu Treibern auf eigenständige leistungsstarke Treiber gewechselt und habe die komplette Z-Achse incl. Fräsmotor auf eine Kress Fräse umgerüstet. Damit gehen auch 3mm tiefe bei 1200mm/min Vorschub in Sperrholz, ohne dass es Schrittverluste gibt.

Ich selbst hatte mit den Pololu diverse Problemchen (keine Schrittverluste) nachzulesen in meinem recht langen fräsenaufbaupost hier im Forum. Und auch andere hatten da stellenweise merkwürdige Phänomene. Man muss bedenken dass natürlich hauptsächlich Probleme im Forum diskutiert werden, wie oft das alles so problemlos läuft kommt entsprechend im Forum nicht zur Diskussion.

01.08.23 11:10
ThomasKorthals 
Re: Candle Probleme

Hallo Crix,
ich verwende die NEMA23. Als Fräsmotor verwende ich den Standardmotor mit 300W und das 24V
Netzteil. Die Fräse läuft auf 10000 U/min. Also Vollgas. Fahre mit 1 mm Tiefe und 300 mm/min Vorschub und Gegenlauf.
Das ist ja sehr zahm.
Wäre denn ein Treiberwechsel sinnvoll? Und wenn, was sollte man da nehmen.
Ich habe einen Arbeitsbereich von 120 x 100 cm. Da weiß ich auch nicht, ob die Zahnriemen dafür in Ordnung sind.
Ein Umbau auf Trapezspindel würde ich machen. Allerdings ist das teuer, wie ich recherchiert habe und natürlich
weiß ich nicht, ob dies für meine Dinge nötig ist. Was für Fräser verwendest Du? Gruß Thomas

01.08.23 12:12
crix

nicht registriert

Re: Candle Probleme

Lies dir mal meinen Aufbauthread durch.
Grundsätzlich sollte Zahnriemenantrieb bei deinen Dimensionen keine Probleme machen.
Die Umrüstung auf Trapezspindeln wäre in meinen Augen völlig überdimensioniert.
Eigentlich muss das auch mit den Komponenten die du hast funktionieren, die Fehlerquellen sind bei Eigenbau eben mannigfach, von daher ist es ggf. am einfachsten fertige standalone Treiber zu verwenden.
Es sind aber auch noch einige meiner Fragen offen zur Stromversorgung.

01.08.23 17:51
ThomasKorthals 
Re: Candle Probleme

Hallo Crix, hallo Ronald, ich kann jetzt schon einen Erfolg melden. Ich habe ja QCAD/CAM. Ich hatte die Zeichnungseinheit
auf cm und das Werkzeug musste man in mm angeben. Ich wurde im Netz fündig geworden, dass es irgendwelche Probleme schon gegeben hat, obwohl die Codes gut aussehen. Die Aussage war sehr wage, aber ich habe es einmal probiert. Ich habe die Zeichnungseinheiten auf mm gestellt und einen neuen Fräser genommen. Jetzt arbeitet das ohne Versatz. Allerdings ist Candle beim 3. Durchlauf von 8 stehen geblieben und die Koordinaten waren dann alle auf 0. Was kann das schon wieder sein. Codeempfang im GRBL-Controller oder Candle?
Jetzt habe ich noch eine Frage zu den Motorströmen. Wenn ich bei meinen Pololuse die Referenzspannung auf 1,3 V stelle, dann müsste ich 2,6 A haben. Da stellt sich die Frage bei welcher Betriebspannung? Muss ich ein Netzteil mit höherer Spannung verwenden? Und reicht die Standardspindel der MAX wirklich aus mit 10000 Umdrehungen? Auf Eure Antwort freue ich mich. Gruß Thomas

02.08.23 17:07
ThomasKorthals 
Re: Candle Probleme

Hallo Crix, hallo Ronald. Ich habe jetzt den Universal G-Code Sender mal verwendet, statt Candle.
Damit lief die Maschine durch. Kein Abbruch. Habe noch ein anderes Thema zum NEMA23 aufgemacht.
Thomas

 1 2
Zeichnungseinheiten   grundsätzlich   leistungsstarke   DRV-Treiberbausteine   nachzertifizieren   Zahnriemenspannung   Zahnriemen   GRBL-Controllerboard   Zeichnungseinheit   überdimensioniert   Schrittverluste   fräsenaufbaupost   Treiberbausteine   Zahnriemenantrieb   Fräser   Probleme   Referenzspannung   Betriebspannung   Standardspindel   Trapezgewindespindel